SGREENING Logo

Ein Projekt um den ökologischen Fußabdruck der Schule HTL Rennweg zu verbessern.

Über SGREENING

Wir wollen im Bereich der IT-Infrastruktur den Stromverbrauch messen und dessen zeitlichen Verlauf über eine Woche hin dokumentieren und analysieren. Anhand dieser Daten wollen wir das Einsparungspotential ausloten und entsprechende Verbesserungsvorschläge entwickeln, sowie auch gegebenenfalls umsetzen.

Im Server-Raum 078 soll die vorhandene Überwachungsinfrastruktur der Diplomarbeitsgruppe „Custodio“ analysiert und weiter verbessert und außerdem ein neues Überwachungssystem für den "Serverraum alt" eingerichtet werden.

Team

Projektleiter Dominik Turner
Dominik Turner
Projektleiter
Projektleiterstellvertreterin Ruth Slavicky
Ruth Slavicky
Projektleiterstv.
Projektmitarbeiter Fabian Steiner
Fabian Steiner
Projektmitarbeiter

Status

Ampel Datum Status
2018-03-31 Die Auswertung der Strommessungen mit Verwendung der Files, welche das Script beim Mitloggen der Laufzeiten der PCs erstellt, wurde programmiert; dazu wurde die Programmiersprache Java verwendet. Es ist ein einfaches Script, welches es erlaubt, Anfangs- und Endzeiten anzugeben. Des Weiteren wurde das Webinterface verbessert. Dieses zeigt nun alle Messwerte in einer Oberfläche an, außerdem können die gesendeten SMSen angezeigt werden. Der Text der SMS wird mittels eines Popovers angezeigt. Die Seite ist nun auf beiden Raspberrys einheitlich. Die Datenbank für die Sensoren und deren Messwerte wurde zudem noch migriert/verbessert. An dem Diplomarbeitsbuch wurde natürlich ebenfalls fleißig weitergeschrieben und die von den Betreuern gewünschten Korrekturen, soweit als möglich, eingearbeitet. Es wurden die letzten Geräte an die Strommessgeräte angeschlossen, wodurch eine Auswertung in naher Zukunft möglich ist. Die Daten, die bereits vorhanden sind, werden bereits ausgewertet. Durch das Ändern der Implementierung der Notabschaltung zu einem optionalen Ziel kann das Projekt bis zum Abnahmetermin am 5.4. fertig gestellt werden. Allerdings kommt es durch die nicht vorhergesehene Implementierung zusätzlicher Sensoren zu einem Zeitengpass.

weitere


2018-03-16 Weitere Messungen wurden durchgeführt. Des Weiteren wurde am Diplomarbeitsbuch weitergeschrieben. Das SMS-System wurde so umgebaut, dass es interaktiv arbeitet. Dadurch ist es nun möglich, weitere Daten abzufragen. Zuletzt wurde noch die Abschlusspräsentation begonnen. Diese ist zur Hälfte fertig und wird über das Wochenende vollendet.
2018-03-02 Die erste Version des Diplomarbeitsbuches wurde mit den Betreuern besprochen und Teile des Feedbacks wurden bereits komplett eingearbeitet. Außerdem wurde inhaltlich weitergeschrieben sowie die Fragen, welche mit dem Diplomarbeitsbuch sowie dessen Formatierung und Gestaltung zu tun hatten, geklärt.
2018-02-16 Das Fluke-Messgerät wurde an eine weitere Phase des EDV-Saals angehängt und wird bis zum 19.02. den Stromverbrauch mitmessen. Des Weiteren wurde am Diplomarbeitsbuch geschrieben. Dabei konnten einige Bereiche bereits vollständig abgeschlossen werden.
2017-02-03 Die erste Messung von EDV-Saal 4 wurde ausgelesen. Die Phase 2 war dabei das Ziel. Die Messung der ersten Phase schlug fehl, da die Messzange am Freitag, den 26.1.2018, keine Energie mehr hatte und dadurch das Ergebnis unbrauchbar war. Eine weitere Familie von Switches wurde des Weiteren vermessen. Die Weboberfläche für die Überwachung der beiden Serverräume wurde außerdem weiterentwickelt. Die Kurve mit der Durchschnittstemperatur der Sensoren ist nun effizienter und schneller umgesetzt und zeigt zuverlässig die richtigen Werte an. Zuletzt wurde noch der SMS-Dienst fertiggestellt.
2017-01-19 Das Team beschäftigte sich intensiv mit der Fluke-Messzange und deren Möglichkeit der Exportierung des Messverlaufes. Dies wurde auf einem Gerät mehrmals getestet. Außerdem ist ein Script in Arbeit, durch welches nützliche Daten wie die Gesamtstunden aus der Ausgabe des Powershell-Scriptes ausgelesen werden können. Letzteres wurde als GPO verteilt und zugewiesen und ist dazu da, in einer Datei auf einem Server alle 5 Minuten eine Zeile zu schreiben, um zu sehen, ob dieser PC zu dieser Zeit gelaufen ist. Diese Daten werden dann zur Berechnung des ökologischen Fußabdrucks herangezogen.
2017-01-05 Das Webinterface wurde komplett überarbeitet und wird auf einem Testwebserver, welcher ein Windows Server ist, weiterentwickelt. Außerdem wurden einige Bugs bezüglich des SMS-Dienstes und der Datenbank behoben. Eine Excel-Tabelle wurde erstellt, mit welcher man sich sehr leicht die gewünschten IT-Geräte anzeigen lassen kann. Des Weiteren werden zu den ausgewählten Werten noch die Anzahl der Geräte, welche in Betrieb sind und welche nicht, ausgegeben. Die Inventur wurde weitergeführt, und derzeit fehlen noch einige Werkstätten sowie alle Lehrerzimmer, ausgenommen ist dabei das Lehrerzimmer der Werkstättenlehrer. Es wurde außerdem damit begonnen, einen Live-USB zu erstellen, um damit leicht und einheitlich einen Benchmark Test durchführen zu können.
2017-12-22 Das Webinterface, welches die aktuellen Daten der Temperatursensoren des Raumes 078 anzeigt, ist einsatzbereit. Es wurde außerdem getestet, ob die richtigen Werte auf der Webseite angezeigt werden. 11 Sensoren für den Raum 078 wurden verlegt und getestet, indem die gelieferten Werte mit der geschätzten Raumtemperatur und den anderen Sensoren verglichen wurden. Im Zuge des Anlötens der Sensoren an die Kabeladern wurden 2 Sensoren zerstört. Da ebenfalls noch Sensoren für das redundante Temperaturüberwachungssystem nötig sind, werden 20 weitere Sensoren sowie ein UMTS-Stick besorgt. Mit diesen 20 Sensoren wird das zweite System aufgebaut sowie die Lücken im derzeitigen System im Raum 078 behoben. Der SMS-Dienst für die Sensorüberwachung wurde weiterentwickelt und getestet, indem Test-SMS verschickt wurden. Die SIM-Karte hat derzeit noch 45 SMS frei und läuft am 08.01.2018 ab. Die Ergebnisse der BellEquip Messstation wurden mittels eines Python-Programmes in CSV-Dateien geschrieben, für jede Messklemme ein Ordner, in welchem die Dateien liegen, und zwar für jeden Tag eine, um so leichter ausgewertet werden zu können. Jedoch ist von einer der drei Messklemmen nur von einem Tag eine Messung vorhanden, da sie am zweiten Tag aufgegangen ist und die Werte somit nicht mehr zuverlässig sind. Die Messgeräte, welche im EDV Saal 4 angehängt waren, wurden ausgelesen und die Werte abgespeichert. Diese sind bereit, ausgewertet zu werden, indem die Werte mittels der Zeit sowie der Anzahl der Geräte hochgerechnet werden, und daraus der ökologische sowie der CO2 Fußabdruck bestimmt wird.
2017-12-08 Es wurden erstmals Daten von der Messstation von BellEquip automatisiert ausgelesen und gespeichert, sowie ein Konzept zur Auswertung ausgearbeitet. Des Weiteren sind die Sensoren und Raspberrys für die Serverraumüberwachung angekommen. Diese wurden bereits getestet, und es wurde ein Skript entwickelt, um die Sensoren auszulesen. Außerdem konnte ein System zur Erfassung der Laufzeiten der PCs erstellt sowie geplant und getestet werden.
2017-11-24 Die zuständigen Projektmitarbeiter haben sich mit der Messstation der Firma Bellequip auseinandergesetzt, sowie die ersten Probleme damit überwunden. Die automatische Benachrichtigung per SNMP wurde mit der Kontaktperson der Firma, Herrn Schuh, besprochen. Außerdem wurde uns ein Messgerät zu Verfügung gestellt, mit welchem wir einzelne Geräte sehr genau messen und diese Daten an eine Sammelstelle schicken können. Jedoch konnten noch keine weiteren Sensoren in den Serverraum eingebaut werden, da diese noch nicht eingetroffen sind.
2017-11-11 Das Experiment im Serverraum konnte erfolgreich durchgeführt werden, und die Probleme mit der Serverraumüberwachung wurden behoben. Des Weiteren wurden die ersten Benchmarktests durchgeführt, und es wurde mit der Erstellung eines Messplans begonnen. Jedoch konnten noch keine weiteren Sensoren eingebaut werden, da diese noch nicht eingetroffen sind.
2017-10-27 Die Aufgaben konnten nicht vollständig erfüllt werden. Außerdem verzögerte sich die Beschaffung der einzubauenden Komponenten für den Serverraum, da die Bestellung noch im Gange ist. Das Experiment (zur Festellung der Temperaturkurve) wurde nun dahingehend vorbereitet, dass keine zusätzlichen Sensoren dabei verwendet werden.
2017-10-13 Die für diese Woche vorgesehenen Aufgaben konnten nicht fertiggestellt werden, dennoch wurde der Vorsprint Shenzou zum Wechseln zu Scrum vollendet und das weitere Vorgehen besprochen.
2017-10-09 Es wurde ein Krisenmeeting abgehalten, da es zu Verzögerungen bei der Planung und bei der Bestellung der Bauteile für den Severraum kommt. Außerdem ist ein Projektmitglied seit 1 1/2 Wochen im Krankenstand. Die Planungsmethode wurde von Wasserfall auf Scrum geändert, da die Wasserfallmethode zuviel Zeit bennötigt. Weiters wurde beschlossen, alle Oktobertermine um je eine Woche nach hinten zu verschieben. Ende der Woche wird es ein weiteres Meeting geben, um den bis dahin erstellten Productbacklog zu besprechen.
2017-10-06 Die Aufgaben konnten nicht vollständig erfüllt werden. Außerdem verzögert sich die Beschaffung von benötigten Ressourcen.
2017-09-22 Die wichtigsten Aufgaben wurden erfüllt und das weitere Vorgehen vorbereitet. Außerdem wurde der Diplomarbeitsantrag erfolgreich eingereicht.
2017-09-08 Es wurde an dem Projekt weitergearbeitet, jedoch wurden die Tasks, welche letzte Woche als Ziel gesetzt wurden, nicht abgeschlossen. Des Weiteren sind Unstimmigkeiten erkannt worden.
2017-08-25 Es wurde an dem Projekt weitergearbeitet, jedoch wurden die Tasks, welche letzte Woche als Ziel gesetzt wurden, nicht abgeschlossen.
2017-08-11 Es wurde nicht an dem Projekt weitergearbeitet.
2017-07-28 Es wurde die Inventur fortgesetzt, sowie die Sensorik im Serverraum grob erfasst.
2017-07-14 Es wurden die Messgeräte überprüft, sowie das weitere Vorgehen besprochen. Des Weiteren wurde die Inventur fortgesetzt.
2017-06-30 Es wurden das Kickoff-Meeting sowie ein Programmmeeting abgehalten, bei denen das weitere Vorgehen und die Zusammenarbeit mit den Team PHOENIX und ATLAS besprochen wurden.

Management Summarys

Interessiert? Kontaktieren Sie uns:

Wenn Sie mehr Informationen über unser Projekt haben möchten, würden wir uns freuen wenn Sie uns kontaktieren.

Kontakt